Neue Betten im Schullandheim

Die Schule hat begonnen – und somit öffnet auch das Schullandheim in Winterberg nach der Sommerpause für kleine und große Gäste wieder seine Türen.

Emsig wurde während der Sommerferien in den Räumen des Hauses geräumt, gewerkelt und von Grund auf „rein gemacht“. Viele freiwillige Helfer haben zum Ende der Ferienzeit dafür gesorgt, dass Reparaturen die während einer Belegung des Hauses nicht machbar sind, erledigt wurden.

In diesem Jahr stand die Renovierung der Ferienwohnung ganz oben auf der To-do-Liste. Die Küche erhielt eine neue Tischgruppe, die Diele, das Kinderzimmer und der Aufenthaltsraum einen neuen Anstrich. Durch den Tausch der Wohnzimmermöbel in den Aufenthaltsraum wurde mehr Bewegungsfreiheit geschaffen. Folge dessen konnte der Wunsch vieler Gäste nach einem zweiten „richtigen“ Schlafzimmer erfüllt werden.

Nicht nur der Schlafbereich in der Ferienwohnung wurde aufgewertet. Im Schullandheim warten auf unsere Gäste ab dem neuen Schuljahr ebenfalls einige neue Schlafstätten. Da die vorhandenen Betten mittlerweile in die Jahre gekommen sind, für erwachsene Gäste manchmal doch etwas zu kurz sind und immer wieder repariert werden müssen, hat sich der Vorstand des Vereins entschlossen, für die Anschaffung neuer Betten Unterstützer zu suchen.

Bereits im vergangenen Jahr wurde für das „Projekt neue Betten im Schullandheim“ durch zwei großzügige Spenden der Grundstein für die Umsetzung gelegt. Die Bürgerstiftung „Blauer Turm“ würdigte mit einer Summe von 2.000 Euro die ehrenamtlich geleistete Arbeit des Vereins im Rahmen eines Festakts in der Lohnhalle der Zeche Westfalen.

Anfang des Jahres 2019 erreichte den Vereinsvorstand die Nachricht, dass die Organisatoren des „Ahlener Advents 2018“ die Anschaffung neuer Betten als förderwürdig sehen. Der Trägerverein erhielt aus den Einnahmen der Eisstockbahn eine Spende von 2.000 Euro. Mit dieser finanziellen Unterstützung rückte die Umsetzung der Anschaffung neuer Schlafmöbel in greifbare Nähe.

Als Andre Bertram erfuhr, dass der Vereinsvorstand nach einem Fachbetrieb für Hotelbetten suchte, nahm er kurzer Hand das Projekt in seine Hände. Der Tischlermeister ist selbst oft und gerne Gast im Schullandheim und hat sich nicht nur für die Herstellung, Anlieferung und den Aufbau der Betten bereit erklärt, sondern hat bei Freunden, Bekannten und Kunden mächtig die Werbetrommel für das Vorhaben gerührt. Zur Freude Aller konnte er zwölf weitere Spender mit ins Boot holen. Die dadurch eingegangene Spende von 3.000 Euro ermöglicht es bereits schon jetzt, dass weitere Betten ausgetauscht werden. Pünktlich zur ersten Belegung nach der Sommerpause sind die Einzel- und Etagenbetten ausgewechselt worden.

Gemäß dem Sprichwort: „Wie man sich bettet, so schläft man.“ haben zukünftig 18 Personen die Möglichkeit es sich nach einem erlebnisreichen Tag so richtig gemütlich zu machen. Der Vorsitzende, Frank Schulz, freut sich: „Durch die Spenden liegen wir gut in unserem Zeitplan für die Anschaffung und sind unserem Ziel ein ganzes Stück nähergekommen. Wir hoffen, bald allen Gästen diesen Schlafkomfort bieten zu können.“ Für die Anschaffung der letzten Schlafplätze benötigt der Verein jedoch noch Unterstützer und freut sich über jeden Eingang einer Spende auf dem Vereinskonto.

Datenschutz
Wir, Trägerverein Schullandheim Winterberg e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Trägerverein Schullandheim Winterberg e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: